Kategorie: Georgien

Georgien/Russland: Gemeinden getrennt, Tausende von Menschen im Abseits – neuer Bericht über die Situation an den Grenzen Abchasiens und Südossetiens

Die Versuche Russlands und der de facto-Regierungen Abchasiens und Südossetiens, die Grenze der beiden abtrünnigen Gebiete zum übrigen Georgien auch physisch zu markieren, haben starke Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und andere Menschenrechtsverletzungen zur Folge. Familien werden durch Stacheldraht getrennt und von ihrer Lebensgrundlage abgeschnitten. Wenn sie versuchen, die Grenze zu überqueren, riskieren sie willkürliche Festnahmen zu werden. Dies ist Thema eines neuen Berichts von Amnesty International.

Behind barbed wire: Human rights toll of “borderization” in Georgia (Hinter Stacheldraht – Menschenrechtszoll der Grenzbefestigug) zeigt die verheerenden Auswirkungen der Bemühungen russischer Kräfte und der de facto-Regierungen, durch Stacheldraht, Zäune, Gräben u.ä. eine “internationale Grenze” zu errichten. Diese teilt Dorfgemeinschaften und schneidet Bauern von ihrem Land, Wasser, Andachtsstätten und sogar Familiengräbern ab. Weiterlesen